komm.day. blaue Sprechblase
komm.day. Linie

Prof. Dr. Olaf Kramer - Speaker

Prof. Dr. Olaf Kramer

Prof. Dr. Olaf Kramer

Empathische und Emotionale Intelligenz:

Der Schlüssel zum rhetorischen Erfolg

Um erfolgreich zu kommunizieren, ist es wichtig, sich mit seinen Zuhörern, Lesern und Kunden zu beschäftigen, kommunikative Angebote aus ihrem Blickwinkel zu betrachten. Der Rhetorik-Experte Prof. Dr. Olaf Kramer zeigt, wie man Interessen, Einstellungen und Emotionen der Adressaten erfassen kann und wie sich diese Interessen mit den eigenen Interessen und Handlungsmotiven in Einklang bringen lassen.

Perspektivenübernahme („Perspective Taking“) ist eine für die Rhetorik unerlässliche Fähigkeit. Gute Kommunikation kann nur gelingen, wenn Menschen dazu fähig sind, sich bewusst in die Lage einer anderen Person zu versetzen und sich vorzustellen, was die andere Person denkt und fühlt. Rhetorisch lassen sich kommunikative Widerstände nur aus der Perspektive verschiedener Adressaten richtig einschätzen. Nur aus der Perspektive der Adressaten kann eine verständliche und motivierende Kommunikation gelingen. Zudem kann die empathische und emotionale Intelligenz dabei helfen, die soziale Voreingenommenheit und Stereotypisierung bestimmter sozialer Gruppen und Individuen abzubauen. Prof. Dr. Olaf Kramer zeigt auf, wie Perspektivenübernahme funktioniert.

Damit jemand die Perspektive eines anderen einnehmen kann, muss man zunächst erkennen, dass es außer der eigenen Perspektive auch die Perspektive anderer gibt und dass man diese einnehmen kann. Menschliche Wahrnehmung ist in ihrer Grundeinstellung egozentrisch und die standardmäßig eingenommene Perspektive ist die eigene. Daher liegt in der Annahme, dass es außer der eigenen Perspektive noch andere Perspektiven gibt, schon eine kognitive Leistung. Bei der Perspektivenübernahme, also dem Versuch zu verstehen, was wohl gedanklich in einer anderen Person vor sich geht, fehlt es naturgemäß an ‚Objektivität‘. Trotzdem besteht der Prozess der Perspektivenübernahme aber nicht darin, dass man sich einfach auf quasi magische Art in jemand anderen hineinversetzen kann. Durch Techniken des Ankerns und Justierens, die Prof. Dr. Olaf Kramer in seinem inspirierenden Impulsvortrag erklären wird, gelingt adressatengerechte und erfolgreiche Kommunikation.

Zeitraum

15:45 – 17:00 Uhr

Prof. Michael Hoyer

Bernd Kiesewetter

Prof. Dr. Olaf Kramer

Birgit Schürmann

Cornelia Spitz